logo st benedikt

Herzlich Willkommen auf den Internetseitenpfarrer alfred bauer

der Pfarreiengemeinschaft Goldbach

Schön, dass Sie uns besuchen, um

sich zu informieren
sich auszutauschen
uns zu begegnen.

Jede Begegnung kann die Möglichkeit
eines tieferen Verständnisses der Wirklichkeit sein.

Herzlich
Ihr Pfarrer Alfred Bauer

Die Möglichkeiten der Begegnung sind durch das Corona Virus im Augenblick sehr stark eingeschränkt.

Alle Gottesdienste müssen auf Anweisung unseres Bischofs Franz, bis voraussichtlich 19. April 2020 ausfallen.

Beten ist aber weiterhin erlaubt!

"Gerade in Zeiten von Krankheit, Leid, Trauer, Einsamkeit, Sorgen, Verzweiflung … kann uns das Gebet neue Kraft und Zuversicht für unser Lebenschenken.

                                                                                              Vertrauen wir darauf, er lässt uns nicht allein"

Unsere Kirchen sind tagsüber offen!

Auch unser Pfarrbüro ist in dieser Zeit nur telefonisch (06021 51648) oder über Internet (E-Mail) zu erreichen!

Wir bitten um Ihr Verständnis. Wir möchten verhindern, dass sich das Virus weiter ausbreitet. Bitte informieren Sie sich auf unserer Seite unter Aktuelles/Nachrichten oder im Internet.

In dringenden Fällen können Sie Diakon Rudi Kraus, wenn er dienstlich (Tel. 369407) nicht erreichbar ist, unter der Telefon Nr. 06021 57995 privat anrufen oder eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Er ruft sie zurück, wenn sie eine Nachricht auf seinem Anrufbeantworter hinterlassen.

Herzliche Grüße von Ihrem Seelsorgeteam - Bleiben Sie gesund!

 

Hilfsangebot für ältere Menschen "Helfende Hände"

über das Mehrgenerationenhaus wird die Möglichkeit angeboten, sich Hilfe zu holen.

Wir, als Pfarreiengemeinschaft und da vor allem die Frauen und Männer der Nachbarschaftshilfe, schließen uns gerne an und unterstützen dieses Angebot, so weit es uns möglich ist.

Es ist wichtig, dass die Koordination in einer Hand ist und deshalb wenden Sie sich, wenn Sie Hilfe brauchen an unten stehende Adresse.

Natürlich können Sie auch weiterhin im Pfarramt, bei Elfriede Maidhof oder bei mir anrufen bzw. eine Mail schreiben.

Herzliche Grüße

Ihr Diakon Rudi Kraus

 

Hilfstelefon Sozialkoordinatorin Jutta Freund: Tel. 6299940
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Postanschrift: Mehrgenerationenhaus, Helfende Hände, Altmutterweg 2 – 4, 63773 Goldbach

 

Im Gebet können wir die Gemeinschaft pflegen und so laden wir Sie ein, mit uns zu beten!

Herr, Du Gott des Lebens,
betroffen von der Not der Corona-Krise kommen wir zu Dir.

 Wir beten für alle, deren Alltag jetzt massiv belastet ist
und bitten um Heilung für alle Erkrankten.
Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden.
Tröste jene, die jetzt trauern, weil sie Tote zu beklagen haben.
Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie,
und allen Pflegenden Kraft in dieser extremen Belastung.
Gib den politisch Verantwortlichen Klarheit für richtige Entscheidungen.
Wir danken für alle Frauen und Männer, die gewissenhaft
die Versorgung und Infrastruktur unseres Landes aufrecht erhalten.
Wir beten für alle, die in Panik sind oder von Angst überwältigt werden.

Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden erleiden oder befürchten.

Guter Gott, wir bringen Dir alle, die in Quarantäne sein müssen,
sich einsam fühlen und niemanden an ihrer Seite haben.
Stärke die Herzen der alten und pflegebedürftigen Menschen,
berühre sie mit Deiner Sanftheit und gib ihnen die Gewissheit,
dass wir trotz allem miteinander verbunden sind.
Von ganzem Herzen flehen wir, dass die Epidemie abschwillt
und dass die medizinischen Einrichtungen und Ressourcen
den aktuellen Anforderungen gerecht werden können.
Wir beten, dass die Zahlen der Infizierten und Erkrankten zurückgehen.
Und wir hoffen, dass in allen Bereichen bald wieder Normalität einkehren wird.

Guter Gott, mache uns dankbar für jeden Tag, den wir gesund verbringen.
Lass uns nie vergessen, dass unser Leben ein zerbrechliches Geschenk ist.
Ja, wir sind sterbliche Wesen und können nicht alles kontrollieren.
Du allein bist Ursprung und Ziel von allem, Du allein bist ewig, immer liebend.

Dein Heiliger Geist bewahre unsere Herzen in der Dankbarkeit.
Getragen von einem tiefen Frieden werden wir die Krise bestehen.
Jesus, Du Herr und Bruder aller Menschen,
Deine Gegenwart vertreibt jede Furcht, sie schenkt Zuversicht
und macht unsere Herzen bereit, offen und aufmerksam füreinander.

(Bischof Hermann Glettler, Bischof von Innsbruck)


Gottesdienste

Weitere Gottesdienste


­